Auf den Nadeln im Oktober

Als ich am Sonntag meine Strickprojekte für einen wunderbar entspannten Stricktreff in Köln zusammensuchte, fiel mir auf, wie viele Projekte ich gleichzeitig am Start habe:

Stricken-Oktober2017

Ich komme auf sechs Projekte (und unzählige im Kopf, mit denen ich am liebsten auch gleich loslegen möchte …):

Dreieckstuch in zweifarbigem Patent

Nach einem Workshop bei Thorsten Duit im Rahmen des Kölner Wollfestivals im August war ich so von zweifarbigem Patent angefixt, dass ich am nächsten Tag gleich mit einem Dreieckstuch losgelegt habe. Da ich keine Anleitung hatte, habe ich einfach Torstens Tipp mit dem Herausstricken von zusätzlichen Maschen in der Mitte befolgt. Als das Tuch wuchs, habe ich an einigen Stellen weitere Maschen hinzugefügt – immer da, wo es mir sinnvoll erschien. Irgendwie nahm das Tuch dadurch aber eine Form an, die ich bei einem Dreieckstuch nicht erwartet hätte. Nach einem Gedankenaustausch beim Stricktreff am Sonntag habe ich wieder eine Idee, wie ich weitermachen könnte: Ich werde es mit verkürzten Reihen versuchen, und damit dieses Projekt hoffentlich in den nächsten Wochen zum Ende bringen (passend zur kalten Jahreszeit).

Mütze im Norwegermuster

Die Norwegermütze stricke ich auf Bitte einer Freundin. Es fehlt nicht mehr viel, bis ich sie fertiggestellt habe. Ich hoffe, sie passt und gefällt …

Schlenkerhase

Eine frühere Kollegin erinnerte sich an meine Schlenkerhasenkreationen und gab zwei Hasen bei mir in Auftrag für zwei neugeborene Jungs in ihrem Bekanntenkreis. Ein Hase ist schon fertig, und der zweite folgt sogleich …

20171020_110322

Tea Cosy mit schottischer Distel

Das Tea-Cosy-Projekt vom Edinburgh Yarn Festival liegt nun schon einige Monate auf Eis, obwohl nicht mehr viel an der Fertigstellung fehlt (ich habe schon zu einem früheren Zeitpunkt davon berichtet). Da ich mich aber immer noch nicht traue, das „Steeking“ durchzuführen (also das Teil an zwei Seiten auszuschneiden), habe ich beschlossen, es bis zum nächsten Stricktreff (im Dezember) ruhen zu lassen und mir dann von einer meiner Mitstrickerinnen, die damit schon Erfahrungen gesammelt hat,  Mut zusprechen zu lassen.

Socken im Drachenschwingenmuster

Die obligatorischen Socken sind natürlich auch noch in Arbeit (ohne geht’s einfach nicht). Die zauberhaft bunte Wolle habe ich vom Kölner Wollfestival mitgebracht, und die Anleitung ist von Zauberschaf (Ravelry).

Weste mit Zopfblende

Diese Weste habe ich im letzten Winter angefangen, aber im Frühling beiseite gelegt. Es fehlen noch die Ärmel und die Frontblende. Jetzt wäre die Zeit, das Teil endlich fertigzumachen, aber es wird noch warten müssen, bis die vorherigen Projekte zu Ende gebracht sind …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s