Stricken in Norwegen

Hier war eine Weile Funkstille, weil ich im Urlaub war, aber jetzt bin ich – voll von neuen Eindrücken und Inspirationen – wieder da. Norwegen ist ein tolles Land mit einer majestätischen Landschaft und einer atemberaubenden Natur. Überrascht hat mich auch, welch einen hohen Stellenwert dort das Handarbeiten hat – viel höher als bei uns. In fast jedem noch so kleinen Ort gibt es eine Möglichkeit, Wolle zu kaufen, und in den größeren Orten habe ich fantastische Wollläden entdeckt – mit einer Riesenauswahl und einer inspirierenden Atmosphäre. (Buchläden hingegen waren oft Mangelware, aber das ist wieder ein anderes Thema …)

Besonders gut hat es mir in Eidfjord gefallen, einem kleinen Ort am Ende des Hardangerfjords. Hier waren die Strickerinnen so kreativ und fleißig, dass sie die Bäume an der Straße in den Ort mit viel Liebe und Begeisterung ganz unterschiedlich umstrickt haben. Und mir wurde berichtet, dass diese „Baumsocken“ jedes Jahr im April erneuert werden, sodass die Straße in jedem Jahr etwas anders aussieht und in neuem Glanz erstrahlt.

Bei soviel Inspiration blieb es natürlich nicht aus, dass ich mich in den Wollläden kaum zurückhalten konnte, aber ich finde, meine „Beute“ war noch gemäßigt (das hatte vielleicht auch damit zu tun, das ich eine große Reisetasche allein mit Wolle und Strickanleitungen dabei hatte – für Schlechtwettertage, von denen es aber im Endeffekt nur sehr wenige gab …):

P1100399-klein

Jetzt habe ich wieder richtig Lust, mich mal wieder am Norwegermuster zu probieren. Eigentlich ist mir das früher nie so gut gelungen. Die gespannten Fäden waren bei mir irgendwie immer zu kurz, wodurch sich das Strickstück dann unschön wellte … Aber nach soviel geballter Inspiration werde ich mich wohl nochmal ‚rantrauen. Angefangen habe ich ja schon in Norwegen mit den Untersetzern und dem Topflappen in den norwegischen Nationalfarben. In der Doubleface-Technik habe ich ja nicht das Problem mit den zu fest gespannten Fäden.

Aber ich bin sicher, auch bei anderen Strickstücken kriege ich das irgendwie hin. Ich werde mal verschiedene Fadenhaltetechniken ausprobieren und erstmal mit einem kleinerem Projekt (zum Beispiel einer Socke) beginnen, ehe ich mich an Pullover und Ähnliches heranwage.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s